FANDOM


  • Auftraggeber: Päckchen auf dem Dachboden von Tankas Hütte
  • Voraussetzungen: keine
  • Absolvierbar ab: Questerhalt
  • Letzte Chance: bis zur Abfahrt mit dem Boot nach Süden

Beschreibung Bearbeiten

Sobald ihr Tankas Hütte in Ruhe durchsuchen könnt, könnt ihr auf dem Dachboden ein auffällges Päckchen entdecken. Waldrada identifiziert es als ein Fluchkästchen und es findet sich sogar noch eine Notiz, wen Tanka damit "beglücken" wollte.

Ihr habt anschließend drei Möglichkeiten, wie weiter vorzugehen ist, doch ist eure Entscheidung absolut bindend und es gibt kein Zurück mehr.

  • Das Kästchen einfach stehen lassen: Die Quest ist dann damit abgeschlossen.
  • Das Kästchen der Magd in Kornweil überbringen: Ihr erhaltet 5 Gold für den Botengang (verkaufen lässt sich das Kästchen nicht und auch der Medicus zeigt kein Interesse daran) und habt auf diesem Wege die Aufgabe beendet. Wenn ihr später nochmal nach Kornweil kommt, werdet ihr feststellen, dass die Magd verschwunden ist und einmalig ein Frosch durch das Dorf hüpft (Waldrada kann ihn wie gewohnt "ernten").
  • Gisulf öffnet das Kästchen: Das Kästchen scheint leer, doch ab sofort besteht zu Beginn jedes Kampfes das Risiko, dass Gisulf in einen Frosch verwandelt wird (Brun oder Kräutersud können ihn dann heilen oder einfach abwarten). Begebt euch dann zum Eingang des Räuberwalds. Links von der Palisade der Ordenskrieger hockt ein Rabe auf einem Baum. Sprecht ihn an, damit Waldrada Kontakt mit ihrer Hexenschwester aufnimmt und den Fluch brechen kann. Dafür erhaltet ihr 1.500 EP. Definitiv die einträglichste Variante diese Quest zu vollenden.

Bruns Aufzeichnungen Bearbeiten

Auf Tankas Dachboden entdeckten wir, was die Hexe - natürlich! - ohne Schwierigkeiten als ein Fluchkästchen identifizierte, addressiert an eine Magd in Kornweil. Ein verschlossenes Kästchen unbekannten Inhalts?

Sogar die Hexe riet, es stehen zu lassen. Was stimmt mit meinem Urteil plötzlich nicht, muss ich mich eingehend befragen, da ich ihr doch mehr als nur insgeheim in diesem Punkt zustimme.

Nur der energische Widerspruch der Hexe lässt mich noch innehalten, als der Erwählte das Kästchen aufnahm, um es tatsächlich zuzustellen. Wenn sie abrät, muss es vielleicht gerade rechtens sein?

Ein vorlautes Ding nahm das Kästchen in Empfang. Ich schwöre, eine frechere Feilscherin habe ich noch nicht erlebt. Selbst der Erwählte konnte ihr nur magere 5 Goldstücke entlocken.

Natürlich musste Gisulf den Deckel lupfen und hineinsehen. Zumindest strafte er die Worte der Hexe Lügen - das Kästchen enthielt nichts.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki